Archiv für das Tag '50er Jahre'

Exklusive Ausstellungsführung für Peggy Sue Kundinnen am 23.09.2015

15. September 2015

museumsfuehrung_web
Noch bis zum 04. Oktober ist im Historischen Museum Frankfurt die Ausstellung “Seidenroben und Lederjacken – Das Modeatelier Erika Segel-Reinhardt” zu sehen. Exklusiv für Peggy Sue Frankfurt Kundinnen führt uns die Kuratorin durch die Ausstellung.
Die Frankfurter Designerin entwickelte in den 50er Jahren anspruchsvolle Mode für die weibliche wie auch für die männliche Kundschaft und befreite Leder so vom Image der “Funktionsbekleidung”. Erika Segel-Reinhardt entwickelte Mode für „die Frau auf Reisen, die Frau im Auto, die sportliche Frau“ (so die Aussage einer Werbeanzeige). Sie machte Mode für Frauen wie sich selbst: berufstätig, mobil und erfolgreich. Neben den Ledermodellen entstand eine nicht minder exklusive Abendmode aus Seidenstoffen, die den hohen Standard in Bearbeitung und Entwurfsgestaltung ebenfalls eindrucksvoll vor Augen führt.
Vor der Führung kann man um 18 Uhr die Modenschau “Zeitsprung: Herrenmode der 60er und heute” sehen.
Anmeldung bitte per Mail an peggysuefrankfurt@gmx.de
Wegen der Ausstellungsführung schließt der Laden am Mittwoch, 23.09. bereits um 18:45 Uhr.

Fotoshooting für den Heinkel Club Deutschland e.V.

14. Juli 2012

grewe-fotodesign__thomas-grewe-03 Sehr gefreut habe ich mich, dass Kleider von Peggy Sue Frankfurt für das Kalender-Shooting des Heinkel Club Deutschland ausgewählt wurden. 7 Fotografen vom Frankfurter Foto-Stammtisch setzten Kleider von Miss Candyfloss, Miss Fortune, Mademoiselle Yéyé, Pineapple Dresses, Sourpuss und Steady Clothing in mit historischen Fahrzeugen in Szene. Organisiert wurde das Shooting von Andrea und Thomas Grewe (http://www.grewe-fotodesign.de/)

Inspiration: Teddy Girls im England der 50er

29. Juli 2011

Auf der Website der Edwardian Teddy Boy Association gibt’s tolle Fotos von Teddyboys und -girls zu sehen. Ich finde es echt bewundernswert, wie stylish und elegant die Mädels aussehen – und das inmitten von Nachkriegstrümmern und mit kaum Geld in der Tasche!

Teddygirls und <del>boys in den 50ern in England” title=”teddyboys” width=”150” height=”150” class=”alignleft size</del>thumbnail wp-image-390” /></a></p>
               <p class= Tags: , , , , ,

50er Jahre Museum Büdingen

7. März 2011


Der Frühling kommt, und vielleicht habt ihr Lust auf einen Ausflug? Ich empfehle euch, mal einen Ausflug ins hessische Büdingen zu machen. Das hat nicht nur eine wunderschöne historische Altstadt, sondern auch ein ganz tolles 50er Jahre Museum. Das Museum liegt direkt am Marktplatz und zeigt Lebensgefühl und Wohnkultur der 50er Jahre. Obwohl bei mir leichte Neidgefühlen (vor allem bei den Möbeln …) aufkamen, macht das Museum jedoch auch die nicht ganz so schönen Seiten der Fünfziger – so wird einem im Jugendzimmer ganz schnell klar, wie beengt die Wohnverhältnisse oft waren. Gelegentlich gibt es auch Veranstaltungen, so am 12. März eine Hommage an Caterina Valente und Silvio Francesco.
=================
Springtime is coming – for those of you who are looking for an interesting day trip from Frankfurt, I sincerely recommend a visit in Büdingen. Apart from its lovely historical town centre, Büdingen is home to the 50er Jahre Museum, dedicated to 1950s lifestyle and home decor. Even though I really got jealous looking at some of the furniture, the museum gives a realistic picture of the times – standing in the teenager’s room, you can really feel how cramped living conditions were at that time. At 4 EUR entrance fee for adults, the museum is a great place for taking a trip back in time. They also have special events from time to time – on March 12, a tribute to Caterina Valente, one of Germany’s “Schlager” idols of the 1950s.